«Zürich liest» – mit Ganznett ans Buchfestival

am

Ein Eldorado für Buchliebhaber: Lesungen, Diskussionsrunden, Dichter-Duette und literarische Rundgänge warten Ende Oktober am Buchfestival «Zürich liest» auf euch. Ihr könnt zwei Tickets für eine Lesung gewinnen!

züri-liestAm letzten Oktoberwochenende schon was vor? Hoffentlich nicht, denn es warten mit «Zürich liest» über 190 Veranstaltungen rund ums Buch auf euch. Das Festival steht unter dem Schwerpunktthema „Figuren & Fakten“. Martin Walker von der Festivalleitung verrät im Interview seine persönlichen Highlights.

Martin Walker
Martin Walker von «Zürich liest» freut sich besonders auf drei spezielle Anlässe.

Wieso braucht Zürich ein Buchfestival?

Martin Walker: Weil Zürich eine Buchstadt ist und Zürcherinnen und Zürcher begeisterte Leserinnen und Leser sind. «Zürich liest» ist ja über Jahre gewachsen – entsprechend der Nachfrage. Im Rahmen eines Festivals lassen sich innert kurzer Zeit neue Bücher entdecken, man kann Autorinnen und Autoren kennen lernen. Und nicht zuletzt macht es ungeheuren Spass, sich zusammen mit Freunden und Bekannten durch die Veranstaltungen treiben zu lassen. Denn Buchmenschen sind äusserst angenehme Menschen.

So viele Veranstaltungen. Welche würden Sie uns Besuchern denn besonders ans Herz legen?

Martin Walker: (lacht) Auf eine kann ich mich nicht festlegen. Da gibt es z.B. die Lesung im Gitarren Total von Grégoire Hervier, dessen Buch „Vintage“ genau in diesem legendären Laden spielen könnte. Auch auf die Lesung von Chris Kraus im Landesmuseum freue ich mich auch sehr. Sein Buch „Das kalte Blut“ hätte eigentlich ein Film werden sollen und dreht sich um zwei Brüder, die in Nazideutschland Karriere machen und später Spione in der jungen Bundesrepublik sind. Ausserdem bin ich sehr gespannt auf das Dichter-Duett  von Franzobel und Robert Schneider: Letzterer hat sich nach seinem Grosserfolg „Schlafes Bruder“ aus dem Literaturbetrieb zurückgezogen und gibt mit diesem Gespräch eine Art Comeback.

Braucht man für alle Anlässe schon im Vorfeld ein Ticket oder kann man auch spontan kommen?

Martin Walker: Die Lesungen im Tram und auf dem Schiff sind erfahrungsgemäss schnell ausverkauft. Ganz viele andere Veranstaltungen sind gratis oder haben eine Abendkasse. Auf unserer Website kann man sich ganz einfach ein Programm zusammenstellen und als pdf ausdrucken. Ich sehe aber auch immer einige Leute, die mit dem Festivalprogramm in der Hand vom einen Ort zum anderen flanieren.

Welche Tipps haben Sie für Eltern mit Kindern, die das Festival besuchen möchten?

Martin Walker: Für Kinder bis 10 Jahre gibt’s am Samstag  im GZ Riesbach ein tolles Kinderprogramm. Sobald die Kinder „versorgt“ sind, schlendern Sie zum Bellevue, dort legt das Literaturschiff an oder Sie steigen ins Krimi-Tram und gruseln sich genüsslich mit Irène Mürner und Res Perrot auf der Fahrt nach Altstetten. Anschliessend geht’s zu Fuss zum Zentrum Karl der Grosse, wo Florian Inhauser vom SRF über Flucht und Migration diskutiert. Am Sonntag gibt’s dann diverse Matinées, z.B. im Café Odéon, wo nebst dem Ohr auch der Magen auf seine Kosten kommt. Wer dann noch Lust auf noch mehr Lesungen verspürt, dem empfehle ich eine Sofalesung, die von Privatpersonen in ihrer Wohnung durchgeführt wird.

Ich freue mich, dass ich jemanden meiner Leser und eine Begleitperson zu Chris Kraus ins Landesmuseum (Samstag, 28.10. 20 Uhr) schicken darf. Verrate mir im Kommentarfeld einfach dein Lieblingsbuch und schon nimmst du an der Verlosung teil. Teilnahmeschluss: 12. Okt 2017.

17 Kommentare Gib deinen ab

  1. Marco sagt:

    Mein Lieblingsbuch ist Herr der Ringe Band 1. Lg Marco

    Gefällt 1 Person

    1. cristina sagt:

      Hi Marco, Herr der Ringe finde ich auch toll (viel besser als der Film 😜😜) liebe Grüsse, Cristina

      Gefällt mir

  2. Michèle sagt:

    Ich mag die Bücher des japanischen Autors Huraki Murakami – teilweise sehr skurrile Geschichten, aber raffiniert geschrieben.

    Gefällt 1 Person

    1. cristina sagt:

      Hi Michèle, yeah, Murakami muss ich auch wieder einmal lesen. Hat sicher wieder ein neues Buch 🙂 liebe Grüsse, Cristina

      Gefällt mir

  3. Nina sagt:

    Mein Lieblingsbuch ist ‚Der Dieb‘ von Nakamura. Freue mich auf die Lesung!
    Gruss Nina

    Gefällt 1 Person

    1. cristina sagt:

      Liebe Nina, drücke die Daumen. 😜😜 Mal schauen, was die Glücksfee meint. Liebe Grüsse cris

      Gefällt mir

  4. Anton Schwander sagt:

    Mein Lieblingsbuch ist ein Klassiker: Am Hang von Markus Werner. Unglaublich, wie viel Spannung in einem einzigen Gespräch liegen kann!

    Gefällt 1 Person

    1. cristina sagt:

      Hi Anton, der Klassiker ist aber wirklich toll! Muss ich auch wiedermal lesen. Liebe Grüsse, Cristina

      Gefällt mir

  5. Hallo Cristina, das ist eine schwierige Frage, die auch immer eine wechselnde Antwort liefert, bei mir. Es gibt so viele tolle Bücher ! Aber ein Buch, das mich von Anfang an von der Idee her mega fasziniert hat, ist Ein Moment fürs Leben von Cecelia Ahern. Schöne Geschichte.
    Es grüsst Sabina

    Gefällt 1 Person

    1. cristina sagt:

      Hi Sabina, hehe, ist wirklich noch eine tricky Frage, fällt mir jetzt auch auf 😜 vielleicht müsste ich eher nach dem Lieblingsautor fragen… aber auch hier hätte ich einige. Das letzte Buch, das ich kürzlich sehr toll fand, war Magical Mystery von Sven Regener. Find ihn toll. Liebe Grüsse, Cris

      Gefällt mir

      1. Habe Sven Regener leider noch nie gelesen, nur gehört 😊 Danke für den Tipp ! Und ja, auch der Lieblingsautor wäre eine schwierige Frage 😉

        Gefällt 1 Person

      2. cristina sagt:

        Musst du unbedingt nachholen. Man braucht zwar ein wenig, bis man warm wird mit den Käuzen in seinen Romanen, aber danach lassen sie einen nicht mehr los. Liebe Grüsse cris

        Gefällt 1 Person

  6. Schwierig, schwierig. Ich mag alle von Kundera, Auster und McEwan. Aber eines, das mich immer wieder so schön melancholisch stimmt, ist «Der Fänger im Roggen» von J.D. Salinger. Danke für die coole Verlosung!

    Gefällt 1 Person

    1. cristina sagt:

      Liebe Nina, McEwans neustes Buch „Nussschale“ find ich genial. Hast du es auch gelesen? Und Salinger ist natürlich ein Klassiker, grosses Kino ich meine Buch 🙂 🙂 Hoffentlich bis gli, liebe Grüsse, Cristina

      Gefällt mir

  7. cristina sagt:

    Liebe Nina Rafaniello, gratuliere, du hast die Tickets gewonnen!
    Viel Spass bei Chris Kraus im Landesmuseum!

    Schick mir doch eine Privatnachricht auf ganznett@gmx.ch mit deiner Adresse, damit ich dir die Tickets zukommen lassen kann!

    Herzliche Grüsse,
    Cristina

    Gefällt mir

  8. Claudia sagt:

    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

    Gefällt mir

    1. cristina sagt:

      Liebe Claudia

      Oh, das Buche kenne ich gar nicht. Worum geht es?
      Leider ist die Verlosung bereits vorbei. Aber das Buchfestival kommt ja erst noch. Vielleicht trifft man sich an der einen oder anderen Veranstaltung?
      Liebe Grüsse, Cristina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s