Weihnachten im Dschungel Perus

Party-Hopping, Geschenke erst um Mitternacht und Unmengen an Feuerwerk  – das Fest der Liebe ist in Peru keine stille Nacht.

Wir feierten Weihnachten 2017 in Pucallpa mit peruanischen Freunden. Herkömmliche Weihnachtsgefühle wollten bei 35 Grad und Aktivitäten wie im Pool planschen oder Piranhas fischen nicht aufkommen. An das ausgelassene Feiern bis in die Morgenstunden könnte ich mich allerdings gewöhnen. Und während wir uns in der Schweiz die Frage stellen „Bei deiner Familie oder bei meiner?“, zieht man in Pucallpa einfach von einem Familienfest zum nächsten.

In Peru äusserst wichtig: Das Posieren für Fotos, wir sind leider noch keine Profis, werden aber im Verlauf der Ferien immer besser.

Pucallpa liegt fern ab vom Gringo-Trail mitten im Urwald. Im Flugzeug sind ausser uns keine anderen Touristen. Die Stadt selbst ist gross, lärmig und – wo die Strassen nicht geteert sind – staubig. Dafür sind die Bewohner herzlich, das Essen deftig und die Natur ausserhalb der Stadt üppig. Unten habe ich euch diverse Variationen vom Weihnachtsbaum mitgebracht. 

img_5489
Ein klassischer Weihnachtsbaum von unserer ersten Feier: Viel Blingbling und viele Geschenke.
img_5496-1
Eine etwas dezentere Variante bei der zweiten Feier, die man erst noch selber basteln kann.
img_5366
Ein festlich dekorierter Plastikbaum vor tropischem Hintergrund.
Für uns ungewohnt: Bis Mitternacht wartet man mit dem Essen.

In Pucallpa beginnt die offizielle Weihnachtsfeier am 24. Dezember um Mitternacht. Bis um Mitternacht betreibt man entweder Partyhopping oder plaudert mit der Familie (siehe Bild) und schlürft Drinks. Punkt Zwölf wird das Buffet eröffnet (meist gibt es Truthahn und allerlei Beilagen) und die Kinder bekommen ihre Geschenke. Jeder, der etwas auf sich hält, zündet ein Feuerwerk und die Kinder viele Knallkörper.

Vor und nach Weihnachten haben wir Ausflüge in den umliegenden Urwald gemacht und allerlei lustige Bekanntschaften gemacht.

Dieses Faultier war nicht nur sehr anhänglich, sondern hatte auch ein unglaublich flauschiges Fell, so dass gewisse von uns sich kaum mehr von ihm trennen konnten.
Rund um Pucallpa leben diverse indigene Gemeinden. In kleinen Läden bieten sie ihr Kunsthandwerk an.
Der endlose Himmel und das berauschende Grün:  Was der Titel eines langweiligen Buches sein könnte ist in Pucallpa prickelnde Realität.
Mit den „Peque-Peque“-Booten tuckert man über die Laguna de Yarinacocha und verflucht sich in der Regenzeit, wenn man keine langärmligen, luftigen Sachen anhat, wie es im Reiseführer steht. Die Moskitos können ganz schön angriffslustig sein.
Auch beim Stand-up-Paddeln hält man seine Beine besser auf dem Brett. Manche behaupten nämlich, sie seien von einem Piranha gebissen worden.
Ein beliebiger Abend an der Laguna de Yarinacocha.

Hoteltipp:

Absolut fantastisch: Manish Hotel Ecologico

Restauranttipp:

Träume ich immer noch davon: Al palo y a la parilla

Von Pucallpa aus kann man mit dem Frachtschiff nach Iquitos fahren, was ich jedem empfehle, der etwas länger Zeit hat. Die Reise, während der man die meiste Zeit in der Hängematte hängt und auf den Amazonas starrt, dauert ungefähr vier bis fünf Tage.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Anne sagt:

    Das sieht ja wirklich abenteuerlustig und vor allem anders aus, als wir Weihnachten gewohnt sind.
    Aber ein wirklich toller Einblick und ich finde ja auch, dass man offen für Neues sein sollte. 🙂

    Vielen Dank und liebe Grüsse aus Luzern,

    Anne
    http://www.annesleben.ch

    Gefällt 1 Person

    1. cristina sagt:

      Danke, liebe Anne! Den Kindern hats Spass gemacht und uns sowieso 🙂 dem kalten Winter entfliehen tut auch mal gut! Bis bald hoffentlich, liebe Grüsse, Cristina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s