Wandern am Gardasee

„Zu überlaufen. Zu touristisch.“ Einige Freunde liessen kein gutes Haar am Gardasee. Trotzdem fanden wir einige wunderschön verlassene Plätzchen und verwilderte Bergwege. Zum Beispiel auf der Wanderung von Campione del Garda nach Pieve di Tremosine.

Tremosine besteht aus vielen kleinen Dörfchen, die verstreut am Gardasee liegen. Nur der Ortsteil Campione und der alte Hafen liegen am See, alle anderen Ortsteile bis zu 500 Meter oberhalb. Früher mussten die Einwohner über serpentinenreiche Wege steigen, um in der Baumwollspinnerei unten in Campione arbeiten zu gehen. Diese alten Pfade sind heute sehr interessante Wanderwege.

IMG_2920
Wir starten unsere Wanderung beim Hauptplatz Piazza Arringhi von Campione. Hinter dem Platz ragt eine steile Felswand in den Himmel, was dem Ort etwas Majestätisches gibt.
IMG_2952
Nachdem wir eine kleine Brücke überquert haben, beginnt der Aufstieg. Und der ist nicht ohne. Der Weg schraubt sich über hunderte von Stufen in die Schlucht hinein.
img_3022.jpg
Der Blick zurück lohnt sich aber. Da man schnell an Höhe gewinnt, hat man bald eine fantastische Aussicht auf das meerähnliche Gewässer.
IMG_2944
Der Weg ist recht abenteuerlich. Hier erwartet uns ein spärlich beleuchteter Tunnel, durch den ich knapp aufrecht durchgehen kann.
IMG_2947
Am Tunnelende gelangt man an ein kleines Wasserwerk. Die Wege sind mit hohen Maschendrahtzäunen gesichert, leicht oberhalb befindet sich ein kleines Speicherbecken. Die Schlucht ist immer noch sehr eng.
IMG_2954
Über eine Brücke wechselt der Weg nun auf die Nordseite der Schlucht. Von hier aus kann man immer wieder auf Campione blicken und stolz auf die zurückgelegten Höhenmeter sein.
IMG_2977
Der Weg kennt immer noch nur eine Richtung: hinauf. Schöne Olivenbäume und eine üppige Vegetation lassen uns die Anstrengung vergessen.
IMG_2989
Endlich haben wir die Höhe von Pieve di Tremosine erreicht. Ab jetzt ist es ein Spaziergang, denn es geht wieder leicht runter.
IMG_3002
Zum Abschluss der Wanderung wartet ein spezieller Nervenkitzel auf uns. Gleich am Eingang des Dorfes Pieve di Tremosino wartet die Schauderterrasse  des Hotels Paradiso auf Wagemutige. Unter ihr gehts direkt 300 Meter runter auf den Gardasee.

Dauer und Schwierigkeit:
Der Aufstieg ist sehr steil, aber mit gutem Schuhwerk problemlos machbar. Mit den Kindern brauchten wir ungefähr vier Stunden (mit Pausen). Mit Kindern unter fünf Jahren würde ich die Wanderung nicht machen, da es zum Teil ungesicherte Passagen gibt und meine Nerven leicht zu flattern begannen.

Höhenangaben:
Campione del Garda: 67 Meter
Pieve di Tremosine: 413 Meter

Weitere Inspirationen zu Wanderungen am Gardasee gibts hier.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. daniel.grieser@mgb.ch sagt:

    Super Bilder, du wirst jetzt schon immer besser! Gefällt mir!

    Gefällt 1 Person

    1. Cristina sagt:

      Ohhhh danke! 😜😜

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s